Zooarchitektur by Natascha Meuser

»Der französische Philosoph Michel Foucault betrachtet Gärten und besonders zoologische Gärten als perfektes Beispiel einer Heterotopie: Orte, die uns an tausend andere Orte erinnern. In unseren zoologi­schen Gärten sehen wir arktische und tropische Land­schaften in engster Nachbarschaft. Berge und Meere, Wälder und Steppen, alles Fenster zum grossen Un­bekannten‹. ­Unsere Zoolandschaften regen die Fan­tasie an und schicken den Geist auf Reisen. Die meisten zoologischen Gärten sind geschlosse­ne Räume, vollständig introvertierte Mikro­kosmen, die auf gewisse Weise eine Rückkehr zum hortus con­clusus des Mittelalters darstellen oder gar zum persi­schen paradeisos, dem Beginn der Zeiten. Hinter der anscheinend zeitlosen Oberfläche stecken zeitgenös­sische Wissenschaft und Technik, die aus dem Zoo einen Botschafter des Biodiversitätsschutzes machen, indem sie das Publikum auf ihre extreme Zerbrechlichkeit und auf den insgesamt angeschlagenen Gesamtzustand unseres Planeten aufmerksam machen.«

BauNow International Conference - Bauhaus 1919–2019 by Natascha Meuser

Lecture on "The Modern Movement and Zoo Architecture" held by Prof. Dr. Natascha Meuser
at the BauNow International Conference - Bauhaus 1919–2019, New Perspectives
(12.3.2018, Alma home for Hebrew culture, Tel Aviv-Yafo)
The conference was organized by the Masters program in Industrial Design, Bezalel Academy of Arts and Design & The Masters Design/Architecture program, Hochschule Anhalt, and supported by the Deutsch-Israelisches Zukunftsforum (DIZF) | פורום העתיד גרמניה-ישראל (German-Israeli Future Forum Foundation).

 Conference Program

Conference Program